Travel, but travel with responsibility

Las Peñitas and Poneloya: Two Beaches in Nicaragua

– Click zur deutschen Version –

The Pacific Nicaragua beaches, Las Peñitas and Poneloya are very close to each other, both around 20 km from the city center of León, and a half hour drive. But these two regions are very different from one another — and each one deserves to be experienced!

Nicaragua Beaches Las Peñitas

Las Peñitas

Getting to Poneloya and Las Peñitas

Take a bus from the Terminal Poneloya (at Mercadito Sutiava) in León. In half an hour, the bus will take you first to Poneloya. It stops at the end of the small village, waits for around 15 minutes as people get in and out, and then makes a U-turn in order to continue to Las Peñitas. You can also get off at stops along the way, too.

Poneloya, nicaragua beaches

Poneloya

Poneloya

On my first weekend trip to Poneloya, I Couchsurfed for two days with my new friend, Asha and her familiy in their “Casa Azul.” Not only did their beautiful home inspire me, but they were a very warm and welcoming family. It’s possible to rent rooms there for the long-term, and Rudi is also a tour guide. To learn more, visit their Facebook page.

nicaragua beaches

Casa Azul

I arrived on Friday evening, and we headed to a nearby kiosco, where they sell fresh-made traditional Nicaraguan food. I bought gallo pinto, fried cheese, salad and maduro, fried banana. All together this cost less than one dollar.

The next day, we went to the beach of Poneloya and relaxed there. While wandering around, I realized that there were almost no Western tourists–only locals. Sea birds flew around the area, and people swam and and played in the lagoon next to the sea. Home were built directly next to the water, and sometimes on the water with stalks.

Las Peñitas

Las Peñitas nicaragua beaches

Las Peñitas

In Las Peñitas, on the other hand, there are a lot of Western tourists swimming, sunbathing and surfing. Las Peñitas also offers more bars, restaurants and hostels–all with higher prices, though still not comparable to the prices in San Juan del Sur, for example.

While in Poneloya, you can find areas of the beach completely devoid of people, in Las Peñitas, the beaches are filled with visitors–especially during the weekends. Keep in mind that there are lots of local surfing guys on the look-out for western women.

Mind the strong ocean currents at both beaches. The beach is not made for swimming, but rather for surfing and other water sports. Also the sun is very, very strong. I recommend heading to the beach in the morning, or in the evening, after 4 PM.

Poneloya nicaragua beaches

Poneloya

Now you know more about Las Peñitas and Poneloya and their differences. I hope you enjoy your time, doesn´t matter if at Las Peñitas or in Poneloya! :)

Thanks for reading!

-Sarita

PS: If you like this post, I would be very happy if you share it via Facebook or other channels! :)

!! Tip for a good book about Nicaragua:   Nicaragua – Experiment Paradies

 
Deutsche Version

 

Las Peñitas und Poneloya: Zwei Strände am Pazifik Nicaraguas

Die nicaraguanischen Strände am Pazifik, Las Peñitas und Poneloya liegen so nahe beieinander (beide ca. 20 km von der Stadt Leon entfernt, 30 Minuten Fahrtzeit) und doch sind sie so verschieden voneinander. Doch beide verdienen es gleichermaßen besucht zu werden!

Nicaragua Beaches Las Peñitas

Las Peñitas

Wie kommt man nach Poneloya und Las Peñitas?

Nimm einfach einen Bus vom Terminal Poneloya (beim Mercadito Sutiava) in Leon. In einer halben Stunde wird dich der Bus zuerst nach Poneloya bringen. Dieser macht einen Stop am Ende des kleinen Dorfes, wartet ca. 15 Minuten, so dass Leute ein- und aussteigen können, macht dann einen U-Turn und fährt weiter nach Las Peñitas. Entlang des Weges kannst du natürlich auch immer aus dem Bus aussteigen.

Poneloya, nicaragua beaches

Poneloya

Poneloya

An meinen ersten Wochenendausflug nach Poneloya war ich bei Asha und ihrer kleinen Familie in dessen “Casa Azul” Couchsurfen. Mich hat nicht nur ihr schönes Haus, was ein echtes Kunstprojekt ist, inspiriert, sondern Asha und Rudi waren auch sehr nett und einladend mir gegenüber. Man kann dort auch Zimmer für längere Zeit mieten und Rudi bietet Vulkan-Touren an. Um mehr zu erfahren besuche einfach ihre Facebook page.

nicaragua beaches

Casa Azul

Ich bin an einem Freitag Abend angekommen und hatte schon ziemlichen Hunger. Also sind wir zu einem nahen Kiosk gegangen, wo frisches und selbst gemachtes traditionelles Nica-Essen zubereitet und verkauft wurde. Ich habe Gallo Pinto, frittierten Käse, Salat und Maduro, frittierte Banane, gekauft. Alles zusammen hat weniger als einen Dollar gekostet.

Am nächsten Tag sind wir zum Strand von Poneloya gegangen und haben dort relaxt. Mir ist aufgefallen, dass sich hier kein einziger “westlicher” Tourist aufgehalten hat — nur Einheimische. Seevögel sind umher geflogen und die Menschen sind in der Lagune hinter dem Meer geschwommen oder haben dort gespielt. Häuser wurden direkt neben dem Wasser der Lagune gebaut oder befanden sich sogar teilweise auch auf Stelzen im Wasser.

Las Peñitas

Las Peñitas nicaragua beaches

Las Peñitas

In Las Peñitas, auf der anderen Seite, halten sich viele “westliche” Touristen auf, die dort schwimmen, ein Sonnenbad nehmen oder surfen. Las Peñitas bietet auch viel mehr Bars, Restaurants und Hostels — mit höheren Preisen natürlich, jedoch noch immer nicht vergleichbar mit den Preisen in San Juan del Sur, zum Beispiel.

Während du in Poneloya Bereiche finden kannst, in welchen sich überhaupt niemand befindet, ist der Strand von Las Peñitas schon recht gut mit Besuchern bevölkert — besonders am Wochenende. Sei dir auch bewusst, dass sich dort eine Menge einheimische Surfer aufhalten, die nach westlichen Frauen Ausschau halten.

Achte auf die starken Meeresströmungen an beiden Stränden. Der Strand ist eigentlich nicht zum Schwimmen geeignet, sondern eher zum Surfen oder für andere Arten von Wassersport. Auch die Sonne brennt sehr sehr stark herunter. Ich empfehle darum eher am Morgen oder Nachmittags nach 4 pm an den Strand zu gehen.

Poneloya nicaragua beaches

Poneloya

Nun, da du mehr über Las Peñitas, Poneloya und deren Unterschiede weißt, hoffe ich, dass du deine Zeit dort genießt, ganz egal ob in Las Peñitas oder Poneloya! :)

Danke fürs Lesen!

-Sarita

PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, so würde ich mich über ein Teilen via Facebook oder andere Kanäle tierisch freuen  :)

!! Buchtipp Nicaragua:   Nicaragua – Experiment Paradies

Similar posts

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

NEWS

Traveling, volunteering, connecting with environmental, autonomous and spiritual projects, people and communities and continuously fighting for a better world! Promoting the reconnection with nature, autonomy for our lives, spirituality, indigenous cultures and sacred feminism.

That´s me

Hello, I´m Sarah! Welcome to my blog! I will give you tips and tell stories about responsible traveling, while taking care of our beautiful flora and fauna, and cultures.

Are you happy with my blog?

Are you happy with my posts/travel information and tips? Then I would be in return happy about any donation you can make via the link below :) Thanks!! I am always trying hard to provide you the best and most valuable information I can...but for enhancing my blog and moving straight forward, I do need some tiny resources :)

Get updates - for free!

Just subscribe via E-Mail and never miss the newest travel tips or stories. Just enter your email address here! It´s free :)